18.06.2018

Sag zum Abschied leise Servus....

Erklärung des Bereitschaftsdienstpraxis Deggendorf e.V.

Die Bereitschaftsdienstpraxis des Bereitschaftsdienstpraxis-Deggendorf e. V. am Donau-Isar-Klinikum beendet am 30.Juni 2018 ihren Betrieb.

Eine 2½-jährige Phase ärztlicher Notfallversorgung geht zu Ende.  Etwa 1200 Mitbürger aus Deggendorf und dem Umland haben unsere Dienste seit der Gründung in Anspruch genommen. Seit 1. Januar 2016 versorgten ca. 80 Ärzte im Bereitschaftsdienst dort in den sprechstundenfreien Zeiten jährlich ca. 5000 Krankheitsfälle. 

Der Bereitschaftsdienstpraxis Deggendorf e.V. ist aus einer Privatinitiative engagierter Hausärzte und Fachärzte vor Ort hervorgegangen und wurde nach den gesetzlichen Richtlinien der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) betrieben.

Diese Regeln ändern sich zum 1.10.2018 grundlegend. Nach diesen neuen Vorgaben können wir in der Bereitschaftsdienstpraxis Deggendorf nicht wie bisher weitermachen. Wir haben unser Möglichstes getan, wenigstens den Standort am Donau-Isar-Klinikum zu erhalten. Ob das gelingt, liegt nicht mehr in unserer Hand.

 

Ab 1.7.2018 sind wir weder organisatorisch noch inhaltlich für den Betrieb einer Deggendorfer Bereitschaftsdienstpraxis zuständig.

Ab dem 01.07.2018 Wird die Bereitschaftsdienstpraxis durch die Fa. Gedikom Gmbh betrieben, die Räume befinden sich dann in der Nähe der Notaufnahme am Donau-Isar-Klinikum, entsprechende Hinweise liegen aktuell am alten Standort aus.

Mit Bedauern und Wehmut verabschieden wir uns vom Projekt Bereitschaftsdienstpraxis Deggendorf. Eine erfolgreiche, beliebte Anlaufstelle für unsere Patienten weicht einer bayernweiten Vereinheitlichung. 

Es bleibt Dank zu sagen für das Vertrauen, das wir in all den letzten 2½ Jahren bei Ihnen, unseren Patienten, genießen durften.

Ein besonderer Dank geht auch an unsere tüchtigen, hoch belastbaren Helferinnen, die engagierten Kollegen des Trägervereines, die Diensthabenden und an das Donau-Isar-Klinikum, mit dem wir immer gut zusammenarbeiten konnten und das uns bei Problemen schnell und unbürokratisch unterstützt hat.

M. Ott

 

 

05.01.2016

Ein Anfang ist gemacht.

Die Bereitschaftsdienstpraxis wurde in den ersten Tagen seit Eröffnung von der Bevölkerung sehr gut angenommen. Bis zu 70 Patienten konnten pro Tag versorgt werden. Dies ist sicherlich auch der Feiertagskonstellation dieses Jahres geschuldet, die nächsten Wochen werden die Normalauslastung zeigen und weitere Planung  ermöglichen.  Die Zusammenarbeit mit den Kollegen und den Ambulanzen des Klinkums liefen  gut.
Wenn Sie Anregungen oder Verbesserungsvorschläge haben, wenn Sie etwas bitterlich vermisst haben, freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. 

 

27.12.2015

Fröhliche Weihnachten, die Feiertage haben hoffentlich alle gut überstanden, mittlerweile ist die Beschilderung angebracht, Praxisbedarf ist vorhanden und verstaut, ein erster Coachingt-Termin für die Helferinnen wurde anberaumt, EDV installiert. der aktuelle Dienstplan wurde an die Diensthabenden versandt.

 

03.12.2015

Am 02.12.2015 konnten wir eine Informationsveranstaltung durchführen auf der bereits die ersten Eckdaten präsentiert wurden, unterstützt wurde die Veranstaltung durch den Vorstandsbeauftragten der KVB (Hausärzte) Herrn Dr. Gerald Quitterer und den Leiter Notdienste der KVB Herrn Gökhan Katipoglu. im Verlauf der anschließenden Diskussion wurden einige wichtige Anregungen gegeben die in den weiteren Organisationsverlauf Eingang finden werden.

 

Prolog

Der Verein hat sich im Sommer 2015 aus einer Arbeitsgruppe von niedergelassenen Ärzten der Bereiche Deggendorf und Osterhofen gegründet. Er sieht seine Ziele in der Gründung, Organisation und der Unterstützung des Betriebes einer Bereitschaftsdienstpraxis in Deggendorf. Notwendig wurde dies, da von seiten der Politik eine Zentrierung der Bereitschaftsdienste zunächst in den Zentren der Versorgungskreise, dann durch eine Umformulierung des Krankenhausreformgesetzes im November an den Kliniken einzurichten sind.

Nach längeren abe rkonstruktiven Verhandlungen zwischen Verein und Donau-Isar-Klinkum Deggendorf konnte eine optimale Lösung erreicht werden, die für die Patienten und die versorgenden Ärzte eine Sicherung der Versorgung ausserhalb der Sprechzeiten an zentraler Stelle ermöglicht.

Durch einen grossen Einsatz aller Seiten ist es so möglich, die Praxis am 01.01.2016 "vor dem grossen Schnee" zu eröffnen.